Home > Reussen > Siebenbürgen > Benennungen
Reussen in Siebenbuergen - Das Dorf mit dem schiefen Turm
::: Reussen in Siebenbürgen - Das Dorf mit dem schiefen Turm :::
     ::: Suche


     ::: Navigation
     ::: Site Options

» Mailformular
» Sitemap
» Druckversion

Letzte Änderung:
July 04. 2017 16:15:59

Benennungen

Siebenbürgen ist unter folgenden Bezeichnungen bekannt:
  • Die deutsche Bezeichnung ist Siebenbürgen.   
  • Die rumänische Bezeichnung ist Ardeal oder Transilvania.
  • Die ungarische Bezeichnung ist Erdély (ung. erdő-elve ‚ jenseits der Wälder).
  • Die lateinische Benennung ist Transsilvania abgeleitet von trans silvana, Land jenseits der Wälder
Die auf dieser Grundlage eingedeutschte Bezeichnung Transsilvanien bzw. Transsylvanien war in mittelalterlichen Dokumenten gebräuchlich.

Die Herkunft des deutschen Namens Siebenbürgen ist nicht abschließend geklärt. Vermutungen gehen dahin, ihn auf die sieben von deutschen Siedlern (den Siebenbürger Sachsen) gegründeten Städte zurückzuführen (Kronstadt, Schäßburg, Mediasch, Hermannstadt, Mühlbach, Bistritz und Klausenburg). Die damit verbundenen Stühle (ung. szék, Einheiten der eigenen Gerichtsbarkeit – jeder Stuhl besaß einen Königsrichter, der alleine dem ungarischen König unterstellt war) sind möglicherweise Teil der Namensgebung. Der Name ist zunächst in deutschen Quellen aus dem 13. Jhd. als Septum urbium, Terra septem castrorum und ähnlichen Varianten verzeichnet. In deutscher Niederschrift heißt es Ende des 13. Jhd. erstmals Siebenbuergen und bezeichnete damals nur den Bereich der Sieben Stühle als administrative Einheiten oder Gebietskörperschaften der Hermannstädter Provinz. Erst später hat sich der Begriff räumlich erweitert und umfasste schließlich denselben Raum wie Ardeal und Erdély.

     ::: News aus der SbZ
     ::: Wetter